Die beiden Kurse „Darstellendes Spiel“ der Stufe 12 präsentieren das Ergebnis ihrer Arbeit des vergangenen Halbjahres auf der großen Bühne des Leibniz-Gymnasiums. Passend zum 60. Namensjubiläum der Schule haben sie gemeinsam einen Abend um den Namensgeber Gottfried Wilhelm Leibniz gestaltet. In ihrem Stück „Leibniz Reloaded“ stellen sie sich die Frage, wie der letzte Universalgelehrte die heutige digitale Welt wahrnehmen würde.
Durch eine Zeitreise ins Jahr 2024 katapultiert, erlebt Leibniz, wie die Menschen über 300 Jahre nach seinem Tod miteinander leben und welche Rolle dabei dieser „Computer“ spielt, zu dessen Entwicklung er, wie er erst jetzt erfährt, mit seinem binären Zahlensystem ganz maßgeblich beigetragen hat. Sprechen die Menschen wirklich anders miteinander als früher?
Spielen und lernen sie anders? Verlieben sie sich anders? Und wenn ja, bedeutet „anders“ hier wirklich immer „besser“?
Erleben Sie zusammen mit dem Zeitreisenden Gottfried Wilhelm Leibniz unsere durchdigitalisierte Welt aus einem neuen, frischen Blickwinkel und lassen Sie sich von den Antworten überraschen, die die junge Generation der Schülerinnen und Schüler auf diese Fragen gefunden hat.
Aufführungstermine sind Freitag, der 28. Juni, um 19.30 Uhr und Samstag, der 29. Juni, um 15.30 Uhr in der Aula des Leibniz-Gymnasiums.
Karten gibt es an der Abendkasse für 7€/ermäßigt 5€. (OPK)

Plakat: Louisa Hauck