Vom 8. – 19.  April statten 42 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 & 8 ihren corres in Bayeux einen Gegenbesuch ab. Die Partnerschaft zwischen dem Leibniz und dem Collège Letot besteht seit 1979.

In der ersten Woche stehen neben dem Eintauchen in den französischen (Schul-) Alltag der obligatorische Besuch im musée de la tapisserie auf dem Programm sowie Aktivitäten mit den französischen Austauschpartnern und der Besuch von Gedenkstätten rund um das Thema 2. Weltkrieg/Landung der Alliierten. Da sich diese am 6. Juni 2024 zum 80. Mal jährt, ist das Thema im öffentlichen Leben (damit auch in der Schule) noch präsenter als in dieser geschichtsträchtigen Region ohnehin.  Am Freitag schließt die Woche mit der traditionellen boum, einer Tanz- und Musikparty, die von den französischen Gasteltern organisiert wird. Am Wochenende werden unsere Schülerinnen und Schüler mit ihren Gastfamilien bestimmt weitere spannende Momente verbringen, aber natürlich auch den Alltag teilen.

In der zweiten Austauschwoche findet dann neben dem Unterricht am Collège Letot erstmals ein gemeinsamer Ausflug aller deutschen und französischen Schülerinnen und Schüler in den parc Ornavik statt, bevor es am Freitag wieder nach Hause geht. Nicht nur über diesen Mix aus Wikinger-Freilichtmuseum, Experimentalarchäologie, (Schau-)Spiel – und sicherlich viel Spaß – werden wir werden am Ende nochmals berichten und Euch viele weitere Fotos schicken …
Nora Blaes