Fahrt der MSS 12 in katholischer Religion zu „Bistum Speyer backstage“

Der katholische Religionskurs der MSS12 (Hr. Rieder) besuchte am 24.01.24 „Bistum Speyer backstage“ – eine schon viele Jahre bestehende Veranstaltung der Diözese Speyer. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler einen „Blick hinter die Kulissen“ des Bistums werfen.

Wenn auch die An- und Abreise aufgrund der aktuellen Bahnstreiks „abenteuerlich“ verlief, war auf den öffentlichen Bus mit eineinhalbstündiger Fahrt nach Speyer Verlass.

In Speyer wurde den Schülerinnen und Schülern über den gesamten Tag ein buntes Programm geboten: Wir nahmen an Domführungen in die Sakristei, die Haustechnik mit Glockenbesichtigung und zur Baugeschichte teil. Anschließend durften wir im „Haus der Kirchenmusik“ die Geschichte unseres Bistums kennenlernen. Hierzu referierte Uwe Burkert – selbst Lehrer am Leibniz-Gymnasium gewesen und mittlerweile zuständig für die kirchliche Medienarbeit des Bistums Speyer sowie Radiomoderator bei RPR1. Nach einer ersten Workshop-Runde ging es zum Mittagessen in ein benachbartes Thai-Restaurant.

Am Nachmittag konnten die Schülerinnen und Schüler erneut aus einem breiten Angebot von Workshops auswählen: Notfall- und Krisenseelsorge, Klinikseelsorge, FSJ und BFD, Kirchenarchiv (mit Escape-Room-Spiel), Caritas-Einrichtungen.

Zum Abschluss des Tages hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zu einem Austausch mit Herrn Generalvikar Markus Magin – dem „Kanzler / Regierungschef“ des Bistums. Wie lebt es sich als katholischer Priester im Zölibat? Kann es ein Weiheamt auch für Frauen in der Katholischen Kirche geben? Warum existiert so viel Leid in der Welt und weshalb verhindert Gott das Leid nicht? Beten Sie als Priester und was bringt das für Sie? Interessante Fragen, für die sich Markus Magin sehr viel Zeit nahm und nicht immer einfache Antworten geben konnte.

Alles in allem war es ein voller und gelungener Tag mit tollen Begegnungen – bis zum nächsten „Bistum Speyer backstage“ 2024!