Beim fünften Durchgang des Neustadter Stadtradelns war es so spannend wie noch nie. Nach zwei Wochen, in denen die Führung im Teamwettbewerb immer wieder zwischen dem Leibniz und dem Käthe-Kollwitz-Gymnasium hin- und herwechselte, schien es kurz vor Schluss so auszusehen, als sollte es nach vier Jahren einen anderen Sieger als unsere Schule geben. Mit einem tollen Teamgeist und einem kaum noch für möglich gehaltenen Schlussspurt konnte sich das Leibniz doch noch durchsetzen und schließlich mit einem komfortablen Vorsprung die Ziellinie als Erster überqueren.

Dadurch, dass im Gegensatz zum vorangegangen Jahr wieder in der Schulzeit und nicht in den Sommerferien gefahren wurde, konnte unser Gesamtergebnis glatt verdoppelt werden. Unser Dank und Glückwunsch gilt allen Mitradlerinnen und Mitradlern, Schülerinnen und Schüler, Kollegium, Sekretariat, Eltern und Ehemaligen. Das habt Ihr wieder ganz stark gemacht.

1. Leibniz-Gymnasium  23.755 km

2. Käthe-Kollwitz-Gymnasium 19.564 km

3. VCD-TV Mußbach 12.627 km

In der teaminternen Schüler-Einzelwertung gab es nach dem Abitur bedingten Abgang der Vorjahressieger Tarik Mrodzinski und Simon Fuhrbach neue Gesichter auf dem Podium: Emil Wich sicherte sich den 1. Platz vor Jeremias Schanz und Jana Nohr.

  1. Emil Wich (8a) 682,0 km
  2. Jeremias Schanz (MSS 11) 559,7 km
  3. Jana Nohr (MSS 12) 404,6 km

Stufensieger wurden dieses Mal:

MSS: Jeremias Schanz (MSS 11)

Mittelstufe: Emil Wich (8a)

Orientierungsstufe: Elias Miszori (5d) 321,6 km

 

Auch das Lehrerkollegium radelte fleißig mit:

  1. Herr Franken 553,7 km
  2. Herr Geiger 546,1 km
  3. Herr Schmitz 457,0 km

Frau Dannecker war in diesem Jahr die beste weibliche Teilnehmerin in unserem Team mit 426,2 km.

Mit 140 Radelnden – im Vorjahr waren es 72 (!) – konnte das Leibniz außerdem auch in der Kategorie der größten Teilnehmergruppe gewinnen.

Ihr habt das prima gemacht, die Schule nach außen bestens vertreten und ganz viel Team-Spirit bewiesen. Weiter so!

Euer Team-Captain

Christof Miszori