Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

an verschiedenen Schulen in der Vorderpfalz (z.B. in Haßloch, Edenkoben, Landau, Speyer und fast allen weiterführenden Schulen Neustadts) sind vereinzelt Coronavirusinfektionen aufgetreten.

Auch bei gibt es zur Zeit (Stand: Sa, 28.11.2020) zwei Infektionsfälle in der MSS 12. Alle engeren Kontaktpersonen sind vom Gesundheitsamt ermittelt und ggf. in Quarantäne versetzt. Alle Klassen und Kurse können weiterhin am Präsenzunterricht teilnehmen (mit Ausnahme natürlich der infizierten und der in Quarantäne befindlichen Personen).

Wichtiger Hinweis: Wer vom Gesundheitsamt in Quarantäne versetzt wird, meldet dies  bitte mit Angabe des genauen Zeitraums unverzüglich im Sekretariat sowie der Klassen- oder Stammkursleitung! Bitte auch die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts melden! Die MSS-Schüler/-innen informieren darüber hinaus am besten auch all ihre Grundkurs- und Leistungskurslehrer/-innen. Dies erleichtert den Lehrkräften die Planung (z.B. bzgl. einer Nachschrift) und verhindert mögliche Missverständnisse.

Da sich die Schülerinnen und Schüler nach unseren bisherigen Erfahrungen die Infektionen oft  außerhalb der Schule zuziehen bzw. zugezogen haben, bitte ich alle Schülerinnen und Schüler darum, auch auf dem Schulweg und vor allem auch im Freizeitbereich achtzugeben (Masken tragen/Hygienemaßnahmen beachten/Abstand halten). Auch die Eltern bitte ich nachdrücklich, hier mitzuhelfen!

Ab dem 01.12.2020 gelten auch neue Regelungen für den Schulbereich. Dazu finden Sie hier den Brief der Ministerin.

Herzliche Grüße

Rudolf Eyckmann

PS: Wenn Schülerinnen und Schüler bzw. Lehrkräfte in Quarantäne müssen, weil sie in Kontakt mit einem/einer infizierten Person standen, wird das Gesundheitsamt bzgl. des weiteren Umfeldes zunächst nicht tätig. Das gilt auch bei negativen Testergebnissen bzw. bei positiven Testergebnissen, bei denen es aber keine engeren Kontaktpersonen im Schulbereich gab.