Leibniz-Gymnasium Neustadt an der Weinstraße |mail@lg-nw.de
Deutsch 2017-10-25T09:27:11+00:00

Deutsch

Mit über 20 Kolleginnen und Kollegen, die das Fach Deutsch unterrichten, ist unsere Fachschaft die zahlenmäßig größte an unserer Schule. Im ständigen Austausch miteinander entwickeln wir innovative Methoden, um die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler auf abwechslungsreiche Weise zu fördern. Dabei bemühen wir uns, die folgenden vier zentralen Lernbereiche des Deutschunterrichts in motivierender Weise miteinander zu verknüpfen:

  • Sprechen und Schreiben
  • Lesen/Umgang mit Texten/Medienerziehung
  • Sprachbetrachtung und Grammatik
  • Rechtschreibung und Zeichensetzung

In der Unterstufe, in der das Fach mit neun Wochenstunden unterrichtet wird (Klasse 5: 5 WS, Klasse 6: 4 WS), stehen vor allem die Festigung der Lese- und Schreibkompetenz sowie die Vertiefung der Kenntnisse im Bereich der Orthographie und der Grammatik im Vordergrund. In Klasse 5 und Klasse 7 werden klassenübergreifende Vergleichsdiktate geschrieben. Jedes Jahr nehmen unsere sechsten Klassen am Vorlesewettbewerb teil, den der Börsenvereins des Deutschen Buchhandels ausrichtet. In der Schülerbibliothek des Leibniz-Gymnasiums hat jeder die Möglichkeit, zur Vorbereitung auf Referate oder einfach zum Schmökern aktuelle Sachbücher sowie Kinder- und Jugendliteratur auszuleihen. Der Deutsch-Förderunterricht unterstützt diejenigen Schülerinnen und Schülern individuell, die Schwierigkeiten im Lesen und Rechtschreiben haben.

Die in der Unterstufe erworbenen Kompetenzen werden dann in der Mittelstufe (Klasse 7: 4 WS, Klasse 8: 4 WS, Klasse 9: 4 WS, Klasse 10: 3 WS) gefestigt und sukzessive erweitert. Die gezielte Förderung der Gesprächs- und Ausdrucksfähigkeit, des Sprach- und Textverständnisses sowie des kreativen Umgangs mit Literatur stehen nun im Zentrum des Deutschunterrichts. Über den regulären Unterricht hinaus ermöglicht die Schule den Lernenden die Teilnahme an Literaturwettbewerben (z.B. „Leselust in Rheinland-Pfalz“). Um den Schülerinnen und Schülern die kulturelle Bedeutung der Literatur im gesellschaftlichen Leben lebendig und praxisnah zu vermitteln, besuchen unsere Klassen regelmäßig aktuelle Theatervorstellungen (z.B. in Mannheim, Ludwigshafen oder Karlsruhe). Neben dem Literaturunterricht spielt auch die Analyse argumentativer Sachtexte sowie die Entwicklung praktischer rhetorischer Fähigkeiten eine zunehmende Rolle.

In der Oberstufe (MSS) entscheiden sich die Schülerinnen und Schüler für den dreistündigen Grund- oder den fünfstündigen Leistungskurs. Der Leistungskurs bereitet auf die schriftliche Abiturprüfung vor, die im Fach Deutsch aus einer fünfstündigen Klausur besteht. Die Aufgaben für die drei literarischen Schwerpunktbereiche aus den Großgattungen der Epik, Lyrik und Dramatik werden von den unterrichtenden Kurslehrern unserer Schule konzipiert, das vierte Schwerpunktthema (pragmatische Texte) wird landesweit zentral festgelegt. Am Ende des Grundkurses haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die mündliche Abiturprüfung im Fach Deutsch abzulegen. In der Oberstufe legen wir Wert darauf, die verbindlichen Unterrichtsstoffe über verschiedene Zugänge zu vermitteln, um die individuellen literarischen Interessen der Lernenden gezielt zu fördern. Zum Programm gehören daher Besuche von Theaterinszenierungen, Poetry-Slams, Autorenlesungen sowie Exkursionen (z.B. in literarische Museen wie das Goethehaus in Frankfurt).

Seit dem Schuljahr 2016/17 arbeiten wir mit folgenden Schulbüchern:

  • Klassen 5-10: Deutschbuch, Gymnasium Rheinland-Pfalz (Cornelsen)
  • Oberstufe (MSS): Texte, Themen und Strukturen (Cornelsen)

Die Deutsch-Fachschaft