Das Orientierungsstufenkonzept

Eine neue Schule - ganz viele neue Möglichkeiten

Der Übergang von der Grundschule an eine weiterführende Schule bringt für die Schülerinnen und Schüler neue Herausforderungen und organisatorische Abläufe mit sich. Wir am Leibniz-Gymnasium geben folgende Hilfen für die Einstiegsphase an unserer Schule.

1. Integrationstage: erst einmal ankommen 

Ein Einführungsprogramm in den ersten Schultagen erleichtert das Kennenlernen und Orientieren in der neuen Schule. In den ersten drei Schultagen erleben die "Neuen" daher auch keinen Fachunterricht. Begleitet durch die KlassenleiterInnen lernen sie ihre neue Klasse, das Schulgelände und alle für das Zusammenleben in einer großen Schule notwendigen Regeln schrittweise kennen. Erst nach drei Tagen beginnt der eigentliche Fachunterricht.

2. Begrüßungsfest: einander kennen lernen

Circa drei Wochen nach Schulbeginn findet an einem Samstagmittag ein Begrüßungsfest statt, bei dem weitere wichtige Kontakte zwischen Schülern, Eltern und den Klassenleitern geknüpft werden können.
 

3. Klassenpaten: an die Hand nehmen und begleiten

Für die kleineren Nöte im Schulalltag stehen Klassenpaten, das sind Schülerinnen und Schüler aus der Mittelstufe, den neuen Fünftklässlern zur Seite.

4. Integrationsfahrt: eine starke Gemeinschaft werden

Das gegenseitige Kennenlernen wird dann vertieft durch die „Integrationsfahrt" - eine 2 ½-tägige Klassenfahrt, an der alle Klassen der 5. Jahrgangsstufe teilnehmen. Diese Fahrt findet jährlich kurz vor oder kurz nach den Herbstferien statt.

5. Verfügungsstunde: gegenseitig wertschätzen und verantwortungsvoll handeln

Soziales Lernen steht hier im Fokus, z.B. die Förderung der Klassengemeinschaft, der Umgang mit Mitschülern, Konfliktprävention oder auch organisatorische Absprachen in diversen Klassenangelegenheiten. Die Verfügungsstunde wird in den Klassen 5 und 6 einmal wöchentlich durch den Klassenleiter bzw. die Klassenleiterin abgehalten.

6. Förderunterricht bei Lese- und Rechtschreibschwäche: helfen und unterstützen

siehe Rechtschreibförderung

7. Basistrainings: Lernen lernen

Die Trainingsprogramme zur Förderung der Selbstständigkeit starten in Klasse 5 mit insgesamt sechs Methodentagen zu den Themen "Heftführung", "Effektiver Lernen" und "Texte bearbeiten". In der sechsten Klasse folgt dann ein viertägiges Teamtraining. In den höheren Klassenstufen werden die Programme fortgesetzt, siehe Basistraining.