Schüleraustausch mit französischen Partnerschulen

In vielen Berufsgruppen und Studiengängen gehört die Arbeit in internationalen Teams heute zum Alltag. Abiturienten haben daher in ihrem künftigen Studium oder Beruf große Vorteile, wenn sie über gute Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen verfügen. Eine einmalige Möglichkeit zum Erwerb von Sprachfertigkeiten und den sogenannten „soft skills“ sind Schüleraustauschprogramme. Die Teilnehmer müssen sich in einer neuen Kultur zurechtfinden und lernen die Sprache und Besonderheiten ihres gastgebenden Landes. Sie entwickeln dabei ein höheres Selbstvertrauen und lernen souverän mit neuen Situationen umzugehen.

Das Leibniz-Gymnasium hat seit über fünfundzwanzig Jahren einen Austausch mit dem Collège Letot in Bayeux in der Normandie. Jedes Jahr fahren die SchülerInnen der 7. und 8. Klassen mit Französisch als 1. Fremdsprache nach Bayeux. Dort besuchen sie zwei Wochen lang den Unterricht, leben in den Gastfamilien und machen Ausflüge, um die Normandie kennen zu lernen (z.B. Mont-Saint-Michel, die Küste mit Honfleur und Deauville, Rouen, Caen). Jedes Jahr kommen auch die französischen AustauschpartnerInnen zum Gegenbesuch nach Neustadt. Die Organisation des Bayeux-Austausches führt Gerhard Simonis.

Alle zwei Jahre nehmen Schülerinnen und Schüler unserer Schule in Mâcon (Burgund) am internationalen Poésie-Wettbewerb "Poésie dans ma vie - poésie dans ma ville" ("Poesie in meiner Stadt - Poesie in meinem Leben") teil. Im April 2016 konnten sie dabei den ersten Preis gewinnen.

Seit dem Schuljahr 2010/11 besteht am Leibniz-Gymnasium ein dritter Schüleraustausch mit Frankreich. Salomé Delacroix, Fremdsprachenassistentin am Leibniz im Schuljahr 2008/09, unterrichtet im elsässischen Mulhouse am Collège und Lycée Jeanne d’Arc und nahm mit dem Leibniz-Gymnasium Kontakt auf, um einen weiteren Austausch für Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse mit Französisch als zweiter Fremdsprache ins Leben zu rufen. Im Juni 2011 begleitete dann Frau Delacroix ihre Gruppe von 22 französischen Schülern nach Neustadt, die von Frau Sabine Schuler und ihrer Französischklasse empfangen wurde. Die Jugendlichen aus dem Elsass blieben eine knappe Woche in ihren Neustadter Gastfamilien und nahmen an einer Stadtführung durch Neustadt, dem Wandertag und einer Exkursion nach Heidelberg teil. Der Gegenbesuch in Mulhouse wird vom 9. – 15. Januar 2012 stattfinden.

Wir können mit Sicherheit sagen, dass jede/r Leibnizschüler/in, die/der nach Frankreich gehen möchte, auch eine/n Austauschpartner/in finden wird.