"Wir vom Leibniz" mit Dr. Nina Engwicht: Do, 10.03.2016, 19.30 Uhr

Der Freundeskreis des Leibniz-Gymnasiums lädt im Rahmen der Reihe "Wir vom Leibniz" zu einer öffentlichen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Dr. Nina Engwicht, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Friedensakademie Rheinland-Pfalz, am Donnerstag, den 10.03.16, um 19.30 Uhr, in die kleine Aula der Schule ein.

Die Reihe "Wir vom Leibniz" stellt ehemalige Schülerinnen und Schüler mit interessanten beruflichen Werdegängen vor. Die Mitglieder der Schulgemeinschaft, aber auch die interessierte Neustadter Öffentlichkeit sind herzlich eingeladen. Chancen und Risiken unterschiedlicher Studienfächer und Berufe, aber auch aktuelle Fragen im Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit des Referenten werden diskutiert.

Nina Engwicht, Abitur am Leibniz-Gymnasium 2002, studierte Politik, neuere Geschichte und Publizistik in Potsdam und Berlin. Nina Engwicht ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Friedensakademie Rheinland-Pfalz. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören illegale Märkte unter Bedingung schwacher Staatlichkeit, Ressourcenkonflikte und Friedensprozesse nach Bürgerkriegen. Promoviert hat sie zum Thema "Illegale Märkte in Postkonfliktgesellschaften: Der sierra-leonische Diamantenmarkt". 

 

Bisher waren in der Reihe der Musiker Prof. Henning Wiegräbe, der nukleare Entsorger Dr. Andreas Bauer, der Mathematiker Prof. Martin Möller, HR-Radioredakteur Norbert Schreiber, der Journalist und Produzent Marcus Lindemann, die Diplom-Lebensmitteltechnikerin und Produktentwicklerin bei McDonalds, Corinna Gruß, der Künstler Gerhard Hofmann und der Chef der rheinland-pfälzischen Generaldirektion Kulturelles Erbe, Thomas Metz, zu Gast. 

 

Die Reihe wird am 11. Mai 2016 mit dem Bauingenieur Prof. Dr. Klaus Berner fortgesetzt.