Christine Raab: Abschied nach über 30 Jahren

Die Schulgemeinschaft des Leibniz-Gymnasiums verabschiedete sich am Donnerstag, dem 28.01.2016, in einer sehr unterhaltsamen und kurzweiligen Feier von Frau Christine Raab, der Ständigen Vertreterin des Schulleiters.

Die Laudatio des Schulleiters Rudolf Eyckmann sowie die Dankesworte des SEB-Vorsitzenden Dr. Paul Delavier, des Vorsitzenden des Freundeskreises Hans Erich Schurgacz sowie der Schülersprecherin Tatjana Grote wurden durch grandiose Auftritte der Big Band unter der Leitung von Michael Gilb, des Chors der Unterstufe unter der Leitung von Karin Commer und  Sophie Johannes sowie des Kurses "Darstellendes Spiel" unter der Leitung von Cornelia Plage künstlerisch umrahmt. 

Frau Raab selbst verabschiedete sich gemeinsam mit ihrer langjährigen Teamkollegin Ulrike Faßke und dem Vorsitzenden des örtlichen Personalrats Gerhard Nagel in einem höchst amüsanten "Jahre(s)rückblick". Das Überraschungsgeschenk, verpackt in einem handgefertigten Pariser Eiffelturm auf einer selbst gebackenen, süßen "Bodenplatte" aus Leibniz-Keksen, kredenzten die Kolleginnen des Fachbereichs Bildende Kunst, Heidrun Oeschger und Anna Lena Cavalar-Schindler.

Für Christine Raab beginnt nach über 30 Dienstjahren ab Februar die sogenannte Passivphase der Altersteilzeit.

Sie unterrichtete seit 1985 mit großem Engagement die Fächer Biologie und Erdkunde und führte in dieser Zeit über 3000 Schülerinnen und Schüler erfolgreich zum Abitur. Seit 1996 war sie auch als Orientierungsstufenleiterin und seit 2006 als Ständige Vertreterin des Schulleiters tätig.

Auch überregional war sie im Bereich der Lehrerfortbildung aktiv. Gemeinsam mit Herrn Dr. Heinz Klippert und Herrn Erich Clemens entwickelte sie das Methoden-, das Kommunikations- und das Teamtraining weiter und förderte so die klare Profilierung vieler Schulen, insbesondere die des Leibniz-Gymnasiums.

Die Schulgemeinschaft dankt Frau Raab für ihren unermüdlichen Einsatz und wünscht ihr für ihren wohlverdienten Ruhestand alles erdenklich Gute!