Teamtraining der 6. Klassen

 

1. Voraussetzungen 
 
Einsicht, dass Teamarbeit notwendig ist, weil man ... 
  • durch Arbeitsteilung Zeit sparen kann 
  • durch mehr Kreativität das Ergebnis verbessern kann 
2. Regeln für Gruppenarbeit 
 
Die SchülerInnen sollen beachten, dass ... 
  • einer dem anderen hilft 
  • andere Meinungen toleriert / akzeptiert werden 
  • jeder dem anderen zuhört und auf ihn /sie eingeht 
  • persönliche Angriffe und Beleidigungen vermieden werden 
  • kein Gruppenmitglied links liegen gelassen wird 
  • jeder mitmacht 
  • das Thema / die Aufgabe beachtet wird 
  • Probleme offen in der Gruppe angesprochen werden 
  • keine anderen Gruppen abgelenkt werden 
  • auf die Lautstärke geachtet wird 
  • jede/r die Regeln einhält 
3. Sonderfunktionen (Gruppenfunktionsrollen) 
 
Vereinbarte Sonderfunktionen bei der Gruppenarbeit, die die SchülerInnen anwenden sollen, sind: 
  • RegelbeobachterIn: kontrolliert Einhaltung der obigen Regeln, der Aufgabenstellung und Arbeitsaufträge
  • GesprächsleiterIn: erteilt Redeerlaubnis, achtet auf Lautstärke 
  • ZeitwächterIn: erstellt in der Gruppe Zeitplan, kontrolliert Einhalten der Zeitvorgaben 
  • SchreiberIn / ProtokollantIn: notiert Gruppenergebnisse 
4. Gruppenarbeitsfahrplan 
 
Vor jeder Gruppenarbeit sollen die Schüler/innen einen Gruppenarbeitsfahrplan erstellen nach folgendem Prinzip: 
 
Planungsphase: 
  • Aufgabenstellung klären 
  • Vorgehensweise absprechen 
  • Zeitbedarf schätzen und Zeitplan erstellen 
  • Arbeit eventuell aufteilen 
Durchführungsphase: 
  • Aufgabenstellung zügig angehen 
  • intensiv an der Sache arbeiten 
  • einander helfen und beraten 
  • gelegentlich den Arbeitsstand überprüfen 
  • rechtzeitig die Präsentation vorbereiten 
Auswertungsphase: 
  • die Arbeitsergebnisse kritisch bewerten 
  • die Zusammenarbeit kritisch überdenken 
  • Vorsätze für die nächste Gruppenarbeit fassen. 
5. Verhaltensregeln zur Konfliktvermeidung 
 
Die SchülerInnen üben folgende Regeln: 
  • Höflich sein, freundlich sein 
  • Probleme offen ansprechen 
  • alle Gruppenmitglieder gleichermaßen beachten 
  • Kompromisse schließen 
  • andere Gruppenmitglieder bei Streit beruhigen 
  • (demokratisch) abstimmen 
  • Abstimmungen akzeptieren 
  • Regeln zur Gruppenarbeit beachten 
6. Präsentation am Ende der Gruppenarbeit 
 
Es gelten für die SchülerInnen folgende Präsentationsregeln: 
  • Bereite dich gut vor, indem du dir Stichpunkte notierst 
  • Informiere die Zuhörer zu Beginn über das Thema des Vortrages 
  • Halte die vorgegebene Zeit ein 
  • Sprich möglichst frei, ohne abzulesen 
  • Sprich langsam, laut und deutlich und betone gut 
  • Wähle eine logische, gut verständliche und gegliederte Abfolge für den Vortrag 
  • Benutze das Plakat, um das Gesagte zu veranschaulichen 
  • Erkläre Fremd- und Fachwörter allgemein verständlich 
  • Stelle dich seitlich zum Plakat, so dass es nicht verdeckt wird 
  • Schaue beim Sprechen zu den Zuhörern und nicht zum Lehrer 
  • Bereite dich auf mögliche Fragen vor 
  • Erkläre Bilder, die du im Vortrag verwendest 

#280

Übung: "kooperativer, nonverbaler Turmbau"