Leibniz-Gymnasium Neustadt an der Weinstraße |mail@lg-nw.de

Ganztagsschule (GTS) in Angebotsform ab 2018/19

Neben der schon seit 2013 angebotenen Nachmittagsbetreuung haben wir ab dem Schuljahr 2018/19 auch die Möglichkeit, ein für die Eltern – abgesehen vom Mittagessen – kostenloses  Ganztagsschulangebot unterbreiten zu können.

Bei der Nachmittagsbetreuung sind 2-5 Tage, jeweils von 13-16 Uhr, für 60,- bis 150,- € plus Mittagessen flexibel buchbar. Bei der Ganztagsschule (GTS) in Angebotsform entstehen keine weiteren Kosten, der zeitliche Rahmen aber ist verbindlich festgelegt: Mo-Do von 8-16 Uhr, Fr von 8-13 Uhr. Träger der Nachmittagsbetreuung ist der Freundeskreis unserer Schule; für die GTS in Angebotsform ist das Ministerium für Bildung bzw. der Schulträger zuständig.

Unsere bisherigen konzeptionellen Überlegungen: Es soll sich bei der GTS in Angebotsform um ein Teilangebot handeln, das sich dem voraussichtlichen Bedarf entsprechend vor allem auf die Klassenstufen 5 und 6, also auf die Orientierungsstufe, bezieht. Bei Interesse aus dem Kreis der Eltern könnten gegebenenfalls auch noch weitere Klassenstufen einbezogen werden. Eine Erweiterung der gesamten Schule zu einer verpflichtenden Ganztagsschule ist ausdrücklich nicht (!) geplant: Das „Leibniz“ wird also keine G-8-Schule!

Was die Grundzüge der pädagogisch-organisatorischen Konzeption bzw. die  Überlegungen zur individuellen Förderung und Rhythmisie-rung im Ganztag angeht, ist das Otto-Hahn-Gymnasium in Landau das von der Gesamtkonferenz präferierte Vorbild. Angestrebt wird dement-sprechend aus pädagogischen Gründen das sogenannte rhythmisierte Modell. Dabei nimmt eine ganze Klasse teil, sodass der Unterricht entzerrt werden kann (Mo-Do jeweils 5 Std. Unterricht am Vormittag, danach Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Unterricht/Pro-jektstunde bis 16 Uhr, freitags ab 13 Uhr frei).

Dieses Modell soll aber ggf. durch eine additive Form in den Randbereichen bzw. beim Einstieg ergänzt werden (Mo-Do jeweils 6 Std. Unterricht, danach Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Zusatzangebote, aber kein Unterricht).

Interessenten/innen für eine Weiterentwicklung der Konzeption bzw. Vereine, die zur Mitarbeit bereit sind, melden sich bitte bei meiner Stellvertreterin Frau Nicole Steinbrecher.

Voraussetzung für die Einführung einer Ganztagsschule in Angebotsform ist eine Mindestanmeldezahl von 54 Schülerinnen und Schülern.

Im Laufe des Schuljahres folgen mehrere Informationsveranstaltungen.

By | 2017-08-15T10:33:42+00:00 15. August 2017|2017, Ganztagsschule|Kommentare deaktiviert für Ganztagsschule (GTS) in Angebotsform ab 2018/19